Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

WNA April 2015 - IHK-Wahl 2015

www.wirtschaft-neckar-alb.de 18 | IHK-Wahl 2015 Vom 15. April bis 4. Mai 2015, 18 Uhr, findet die Wahl zur IHK-Vollversammlung für die Wahlperiode 2015 bis 2020 statt. „WNA | Wirtschaft Neckar-Alb“ infor- miert über die Fakten und stellt die Kandidatinnen und Kandidaten vor. IHK-Wahl 2015 Wählen wirkt Wenn es die IHK noch nicht gäbe, müsste man sie erfinden: Selbstverwal- tung statt staatliche Regulierung – ein Erfolgsmodell. Eine IHK ist Dienst- leisterin, nimmt hoheitliche Aufgaben wahr und vertritt das Gesamtinteres- se der ihr zugehörigen Unternehmen. Die IHK Reutlingen vertritt die Inte- ressen von über 39.000 Mitgliedsun- ternehmen in der Region Neckar-Alb gegenüber Politik und Verwaltung. Auf der Landesebene tut sie dies oft gemeinsam mit den benachbarten IHKs. Für die Anliegen auf Bundes- ebene haben die IHKs die gemeinsame Dachorganisation DIHK. Sie ist mit Standorten in Berlin und Brüssel vor Ort und bündelt die Interessen. Das Ziel der IHK Reutlingen ist es, den Wirtschaftsstandort Neckar-Alb attraktiv, wirtschaftsfreundlich und wettbewerbsfähig im Vergleich zu anderen Standorten zu gestalten, für die Unternehmen, aber auch mit den Unternehmen der Region. Rund 3.000 Unternehmerinnen und Unternehmer sind ehrenamtlich bei der IHK tätig, 50 davon in der amtierenden Vollver- sammlung. Erst dieses ehrenamtliche Engagement macht vieles möglich und sorgt dafür, dass alle Herausforderun- gen praxisnah, effizient, kostengünstig und im Sinne der regionalen Wirt- schaft gemeistert werden. Insofern lohnt es sich zu wählen. Das macht die Vollversammlung Die IHK-Vollversammlung ist das Parlament der Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region Neckar-Alb. Sie fasst unter anderem die Grundsatzbeschlüsse für die po- litische Interessenvertretung der IHK und entscheidet über das Budget, über die Höhe von Mitgliedsbeiträgen und Gebühren. Im Klartext: Die gewähl- ten Unternehmensvertreter bestim- men die wesentliche Ausrichtung der IHK. An die Beschlüsse sind Präsidi- um und Geschäftsführung gebunden. Das Unternehmerparlament trifft sich im Regelfall drei Mal pro Jahr. Der Vollversammlung der IHK Reutlingen gehören bis zu 53 Unternehmensver- treter, davon 47 unmittelbar gewählte, aus unterschiedlichsten Branchen in den Landkreisen Reutlingen, Tübin- gen und Zollernalb an. Wer kann wählen? Wahlberechtigt sind die IHK-Zuge- hörigen. IHK-Zugehörige natürliche Personen üben ihr Wahlrecht selbst aus. Für juristische Personen, Han- Alles zur Wahl www.waehlen-wirkt.de Foto:moonrun-Fotolia.com

Übersicht