Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

WNA_10-13

64 www.wirtschaft-neckar-alb.de | Firmen-Report Fachkundig und ehrlich, so berät Hildegard Speidel seit 25 Jahren ihre Kundinnen. Die Besitzerin des La- dens „Hildegard Speidel – Dessous – Socks – Nails“ hat, was das Frau- enherz – und vermutlich oft auch das Männerherz – höher schlagen lässt. BHs, Höschen, Slips, Bodys, Socken, Strümpfe, Badeanzüge und Bikinis hängen auf über 200 Quadratmetern an den Kleiderstangen in der Mös- singer Falltorstraße. Seit 2003 gehört auch die Handpflege zum Repertoire von Speidel. Eigens dafür absolvierte sie eine Ausbildung zur Nageldesigne- 25 Jahre Hildegard Speidels Wäsche-Fachgeschäft Ran an die Wäsche Große Auswahl: Hildegard Speidel hat ver- schiedene Marken im Sortiment, darunter Marie Jo, Prima Donna, Mey und Triumph. Foto: PR Peter Schneck steht bei TDM Systems jetzt ganz oben. Er löste den bisherigen Geschäftsführer Jürgen Auer ab, der TDM Systems: Neue Leitung In der Branche zu Hause sich nach 25 Jahren aus dem operativen Geschäft zurückzieht. Schneck ist stu- dierter Maschinenbauer und startete seine berufliche Laufbahn bei der Wal- ter AG. Dort führte er die erste Soft- ware für Werkzeugverwaltung ein, aus der die TDM-Software damals hervor- ging. Aus der Abteilung Technische IT- Systeme bei Walter wurde wenige Jahre später die Tochtergesellschaft Walter Informationssysteme GmbH. Seit der Umfirmierung zu TDM Systems ist das Unternehmen das Kompetenzcenter für Werkzeugdatenverwaltung inner- halb der schwedischen Sandvik Grup- pe, ein Hersteller für Werkzeuge der zerspanenden Industrie. rin. Angefangen hat Hildegard Speidel 1988 im Wohnzimmer ihrer eigenen Wohnung mit „SSS“, dem SockenStüb- le Speidel. Ihren Traum vom eigenen Laden erfüllte sie sich fünf Jahre später auf 15 Quadratmetern in der Nachbar- schaft des heutigen Geschäfts. Seither ist auch ihre Schwester Rita Dettling mit von der Partie. Im täglichen Kon- takt mit den Kundinnen sind den beiden auch die immateriellen Werte wichtig. Gespräche über Sorgen und Nöte, Ernährung und Gesundheit oder ein herzliches Lachen sind für sie nicht mehr wegzudenken. Weiß, was im Bestand ist: Peter Schneck kennt das System für Werkzeugverwaltung seit den Anfängen und ist jetzt Geschäfts- führer von TDM Systems. Foto: PR

Pages