Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

WNA_10-13

52 www.wirtschaft-neckar-alb.de | Info & Praxis | Netzwerke IHK-Netzwerk Assistenz 8. Oktober, 18 Uhr, Kion Warehouse Systems Unternehmenspräsentation, Betriebsbesichtigung und Staplerfahrt Kion Warehouse Systems, Mittelstadt IHK-Netzwerk Innovationsexperten 8. Oktober, 7.30 Uhr, Haus der Wirtschaft IHK Reutlingen Early Bird Frühstück, Leistungselektronik IHK-Netzwerk Logistik und Materialwirtschaft 8. Oktober, 16 Uhr, Tubex Planungsprozess Logistikhalle Tubex GmbH, Rangendingen IHK-Netzwerk Kommunikation 14. Oktober, 17.30 Uhr, IHK-Akademie Reutlingen, Allmendstr. 7 „Facebook machen“: Workshop für Ü-30er Christopher Schmidhofer, CJS Design Webagentur, Kusterdingen IHK-Netzwerk Bilanzbuchhalter 14. Oktober, 17.30 Uhr, IHK-Forum Reutlingen Aktuelles Bilanzsteuerrecht Jürgen Leibfritz, Kanzlei HSP Tübinger Steuerberatungsgesellschaft mbH IHK-Netzwerk Personal 16. Oktober, 18 Uhr, IHK-Forum Reutlingen BELEV – gesundes Arbeiten gestalten Dorothee Schad, BruderhausDiakonie Stiftung Gustav Werner und Haus am Berg, Reutlingen IHK-Netzwerk Betrieblicher Datenschutzbeauftragter 21. Oktober, 15 Uhr, IHK-Forum Reutlingen Kundenschutz, Datenschutz Michael Stefan, Alber & Stefan, Rechtsan- wälte, Partnerschaftsgesellschaft TermIne neTzWerKe Bei der Jahresveranstaltung des netzwerks Kreativwirtschaft konn- te das Publikum die Talkgäste wie bei einem Boxkampf von allen Sei- ten verfolgen. Auf der Bühne flogen dann aber nicht die Fäuste, sondern Worte und Ideen. Neben der Bühne gab es eine analoge Twitter-Wall: eine Rhetorik-Studentin twitterte dort auf grüner Klebefolie mit Kreidestiften. Ist das kreativ? Und wie viel Kreativität braucht eigentlich die Wirtschaft? Darüber wurde unter dem Motto „Kreativ auf Knopfdruck“ diskutiert. neu, sinnvoll und nützlich In den Ring stiegen Professor Joachim Knape von der Uni Tübingen, Martina Bandte, Miteigentümerin des Textil- unternehmens Karl Conzelmann aus Albstadt und bekannt für die Marke „Nina von C.“, Ralph Stock, Gründer der Games-Schmiede Promotion Soft- ware aus Tübingen, und Hans-Jörg Bley, Marketing-Leiter von Interstuhl aus Meßstetten. Nach der Definition von Professor Knape ist Kreativität „eine intelligente Aktivität des Men- schen, deren Ergebnis von der Gesell- schaft als neu, sinnvoll und nützlich eingestuft wird“. Knape unterscheidet zwischen schwacher und starker Kre- ativität. Bei letzterer muss der kreati- ve Kopf darauf achten, dass seine Idee nicht zu revolutionär ist: es besteht im- mer das Risiko, beim Kunden nicht gut anzukommen. Also gehört eine Porti- on Mut zum Kreativ sein dazu. „Krea- tive brauchen auch einen Schutzraum“, erklärt Martina Bandte, die sich gern mit ihren Kreativen austauscht, aber auch Freiräume lässt. IHK-SerVIce Jessica Brokmann, 07121/201-264, brokmann@reutlingen.ihk.de Wie kreativ ist die Wirtschaft? ring frei Was ist Kreativität? Professor Joachim Knape lieferte Antworten mit seiner Theorie.

Pages