Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

WNA_10-13

28 | IHK-Report Forum Sicherheit Achtung, wir lesen mit! Forum Sicherheit „Spionage in innovativen Unternehmen“ Vorträge von Walter Opfermann, Landesamt für Ver- fassungsschutz, Stuttgart, und Carsten A. Senze, Luther Rechtsanwalt- schaft GmbH, Stuttgart Termin: 5. November, 14 – 17 Uhr Ort: IHK-Akademie Albstadt Goethestraße 98, 72461 Albstadt Kosten: 50 Euro für Mitglieder des Netzwerks Umwelt 70 Euro für IHK-Mitglieder 90 Euro für sonstige Teilnehmer Anmeldung unter www.reutlingen.ihk.de/veranstaltungen Spätestens seit den Enthüllungen des Whistleblowers Edward Snow- den ist klar: auch das Know-how heimischer Unternehmen ist von Ausspähung bedroht. Wie sich Fir- men vor Spionage schützen kön- nen, wird beim „Forum Sicherheit“ der IHK vorgestellt. Spionage wird in vielen Unternehmen gefährlich unterschätzt. Eine Umfrage der IHK zeigt: Bereits vor vier Jahren wurden durch Verstöße gegen Patent- und Markenrechte, Diebstahl von Geschmacksmustern oder Verrat von Geschäftsgeheimnissen 38 Prozent der seinerzeit befragten 240 Unternehmen geschädigt. Besonders begehrt sind die Ideen der forschungsintensiven Unter- nehmen. Fast zwei Drittel gaben an, mindestens einmal von Produkt- oder Markenpiraterie betroffen gewesen zu sein. Erschreckend ist, dass die Gefahr oftmals in den eigenen Reihen lauert. Tipps und Empfehlungen Was Unternehmen tun können, um sich gegen Daten- und Ideenklau zu wappnen, zeigt das IHK-Forum Sicher- heit bei der Veranstaltung „Spionage in innovativen Unternehmen“ am Diens- tag, 5. November. Walter Opfermann, Landesamt für Verfassungsschutz in Stuttgart, und Carsten A. Senze, Luther Rechtsanwaltschaft GmbH, Stuttgart, geben in Vorträgen und Diskussions- runden konkrete Tipps und Empfeh- lungen zum Schutz der Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse. IHK-SErvIcE Dr. Albrecht Walcher, 07121 / 201-184, walcher@reutlingen.ihk.de Foto:AmirKaljikovic-Fotolia.com www.wirtschaft-neckar-alb.de

Pages